Aus dem Leben eines Abenteurers auf vier samtigen Pfoten!

Produkt

[Produkttest] Grashüpfer

Vor Kurzem haben Mama und ich den Katzentunnel mit Lammfell und Spielzeug getestet. Den Testbericht könnt ihr hier finden. Die liebe Manuela hat uns aber nicht nur den Katzentunnel überlassen, sondern auch ein Spielelement für die Katzenangel. Dankeschön, maunze ich *bussi*

Das Testen des tollen Katzentunnels hat mir ja schon sehr viel Freude bereitet, aber der Grashüpfer, der ging so richtig ab *grins* Mama hielt ihn mir vor die Nase und ich schnupperte. Sie schwang das Tierchen hin und her. „Schnapp‘ ihn Dir, Mikesch. Komm‘ und hol‘ ihn Dir.“, animierte Mama mich. Es dauerte nicht lange und ich tat es. Ein Pfotenhieb katapultierte den Grashüpfer aus Mama’s Hand, die total verdutzt guckte. „Wow!“, konnte sie nur noch verwundert rufen.

Weiterlesen

[Produkttest] Katzentunnel mit Lammfell & Spielzeug

Ihr erinnert Euch sicherlich noch daran, dass hier auf dem Blog ein Gewinnspiel um Katzenspielzeug stattfand!? Es wurden zwei Katzenspielzeuge verlost, zwei weitere durfte ich behalten.

Mama und ich kommen leider erst jetzt dazu, das erste der beiden zu testen. Ich wollte zunächst den Katzentunnel mit Lammfell und Spielzeug testen. Ich saß neben Mama und maunzte sie eindringlich an, doch endlich die Verpackung zu entfernen. Schwupps, klappte der Katzentunnel auf. Ich erschrak zunächst und wisch zurück. Mama raschelte verführerisch damit und zeigte mir dann das Spielzeug, das an dem Katzentunnel befestigt war. Mir juckte es in den Pfoten, doch ich guckte mal zunächst noch total desinteressiert.

Weiterlesen

Mehr Miez im Leben!

Mit Gobbolino und Emily vom Katzennovizen zum Obderdosi in 91 tapsigen Schritten

Buchautorin: Sandra Elgaß

Sandra Elgaß ist Journalistin und außerdem auf die Katze gekommen. Zusammen mit dem schwarzen Europäisch-Kurzhaar-Mutter-Sohn-Gespann Emily und Gobbolino und dem besten Typen überhaupt lebt sie in Koblenz. Ihre kuriosen Erlebnisse als frischgebackener Dosi verarbeitete sie zwei Jahre lang wöchentlich in einer goßen Regionalzeitung.

„Als frischgebackene Katzeneltern fragt man sich so allerhand. Wozu klaut der Kater die Eierschalen? Warum schubst er so gern Dinge vom Tisch? Wer hat den Streit zwischen ihm und der Küchenrolle eigentlich angefangen? Und wie zum Teufel kommt seine Mama auf den zweieinhalb Meter hohen Kleiderschrank? Katzen, das wurde der Autorin und Neu-Dosenöffnerin Sandra Elgaß im Zusammenleben mit der scheuen Emmi und ihrem forschen Sohn Gobbolino schnell klar, kann man eigentlich gar nicht wirklich vollumfänglich verstehen. Solange Katzen nicht unsere Sprache sprechen und wir ihre jedenfalls nicht akzentfrei, bleibt die fahrlässige Interpretation das Mittel der Wahl in der Mensch-Katzmunikation. Und was dabei rauskommt, wenn man diese Technik konsequent im Alltag mit den neuen Miezbewohnern anwendet, ist wirklich zum Schreien komisch. Am Ende bleibt nur eine letzte Frage offen: Warum, ja warum, kriegen diese Katzen eigentlich trotz allem doch immer von uns, was sie wollen?“

Mit 91 heiteren Kolumnen und 22 Farbfotos aus dem echten Stubentigerleben.

Mein persönliches Fazit: 4 von 5 Sterne (****)

————————————————————————————————————————————————————————————————————————-

Original-Rezension aus Februar 2017
(erschienen auf dem vorherigen Katzenblog, das nicht mehr existent ist)

[Buchrezension] Gewinnspiel: Mehr Miez im Leben!

Mama wurde angefragt, ob sie Lust habe, ein Buch zu rezensieren. Sie hatte Lust. Die Post hat uns das Buch „Mehr Miez im Leben“ von Sandra Elgaß schon vor vielen Tagen gebracht. Doch leider kommt Mama erst Heute dazu, es auch zu rezensieren.

Gleichzeitig wird diese Rezension der letzte Beitrag sein, der hier erscheinen wird. Denn der nächste Beitrag wird schon auf www.pfoetchenblog.de online gehen. In den nächsten Tagen sollen die Abschlussarbeiten am neuen Blog abgeschlossen werden. Wir hoffen das Beste!

Wer schrieb das Buch?
„Die Autorin Sandra Elgaß ist Journalistin und außerdem auf die Katze gekommen. Zusammen mit dem schwarzen Europäisch-Kurzhaar-Mutter-Sohn-Gespann Emily und Gobbolino und dem besten Typen überhaupt lebt sie in Koblenz. Ihre kuriosen Erlebnisse als frischgebackener Dosi verarbeitete sie zwei Jahre lang wöchentlich in einer großen Regionalzeitung.“

Quelle: Buch „Mehr Miez im Leben“, ISBN 978-3-743-13902-2

Warum dieses Buch?
„Als frischgebackene Katzeneltern fragt man sich so allerhand. Wozu klaut der Kater die Eierschalen? Warum schubst er so gern Dinge vom Tisch? Wer hat den Streit zwischen ihm und der Küchenrolle eigentlich angefangen? Und wie zum Teufel kommt seine Mama auf den zweieinhalb Meter hohen Kleiderschrank?
Katzen, das wurde der Autorin und Neu-Dosenöffnerin Sandra Elgaß im Zusammenleben mit der scheuen Emmi und ihrem forschen Sohn Gobbolino schnell klar, kann man eigentlich gar nicht wirklich vollumfänglich verstehen. Solange Katzen nicht unsere Sprache sprechen und wir ihre jedenfalls nicht akzentfrei, bleibt die fahrlässige Interpretation das Mittel der Wahl in der Mensch-Katzmunikation. Und was dabei rauskommt, wenn man diese Technik konsequent im Alltag mit den neuen Miezbewohnern anwendet, ist wirklich zum Schreien komisch.
Am Ende bleibt nur eine letzte Frage offen: Warum, ja warum, kriegen diese Katzen eigentlich trotz allem doch immer von uns, was sie wollen?
Die ganze Wahrheit über das Leben mit Katzen in 91 heiteren Kolumnen und 22 Farbfotos aus dem echten Stubentigerleben.“

Quelle: Buch „Mehr Miez im Leben“, ISBN 978-3-743-13902-2

Meine Meinung zu „Mehr Miez im Leben!“
Das Buch trägt den Zusatz „Mit Gobbolino und Emily vom Katzennovizen zum Oberdosi in 91 tapsigen Schritten“. Es wurde nicht nur dem „besten Typen überhaupt“, sondern auch den Eltern der Autorin gewidmet. Es beinhaltet, wie bereits angedeutet, insgesamt 91 kleine Kapitelchen, die insgesamt 167 Seiten (ohne das Nachwort!) füllen. Das Buch kann z. Bsp. über Amazon für 9,99 Euro (Prime) erworben werden (oder als Kindle-Edition für 2,99 Euro). Das Preis-Leistungs-Verhältnis ist unübertroffen.
Das Schöne an dem Katzenbüchlein ist, dass es über 20 Fotografien von dem Mutter-Sohn-Duo Emily und Gobbolino beinhaltet, die einfach nur sweet sind, manchmal auch zum Schmunzeln anregen oder zu der Aussage verleiten: „Genau so…so sind Katzen!“
Die Buchautorin Sandra Elgaß hat einen ganz wunderbaren, leichten Schreibstil, der es einfach macht, die Kapitel zu lesen. Und ich schwöre es Euch: wenn ihr einmal angefangen habt, dann wird es Euch schwer fallen, das Buch wieder aus den Händen zu legen. Die katzigen G’schichten sind einfach zum Niederknien. Mir persönlich hat der „Der Tasta#jkdfsvefjhvf%kater“ am Besten gefallen.

Doch auch die übrigen 90 schnurrigen Kapitel sind absolut lesenswert. Katzenbesitzer werden in „Fünf irre Minuten“ ihre eigene Samtpfote wieder erkennen. Schön ist auch das Kapitel „Der Technikater“, in dem aufgezeigt wird, wie interessiert Gobbolino, der Neugierige, an der Technik ist. Er ist halt ein ganzer Kerl! Sehr amüsant beschrieben ist hier, wie der süße schwarze Kater die Spülmaschine ins Katzenvisier nimmt.
Weitere Kapitel, die Lesevergnügen versprechen, sind z. Bsp. „So stellt man den Katzenwecker“, „Stubentigers Schandtat(en)“, „Katzen an die Macht“ oder „Die Bettelprinzessin“.

Sandra Elgaß‘ Werk „Mehr Miez im Leben!“ ist eine Homage an den geliebten Stubentiger. Es hat mir große Freude bereitet darin zu lesen. Oft konnte ich schmunzeln, wenn nicht sogar auflachen. Oft erwischte ich mich dabei, wie ich zu mir selbst sagte: „Typisch Katze“. Es ist ein tolles Buch und für Katzenfans wirklich interessant. Ich danke der Autorin sehr für die Möglichkeit, ihr Buch rezensieren zu dürfen. Sie bescherte mir dadurch ein tolles Lesevergnügen und bereicherte mich um ein weiteres katziges Büchlein, das nun meine kürzlich begonnene Büchersammlung erweiteren wird.
Ein herzliches Dankeschön auch dafür, dass Du, liebe Sandra, mir – Deiner Dosikollegin – eine nette Widmung in Dein Büchlein eingetragen hast. Das war sehr lieb von Dir. Danke für Deine Anfrage, der ich sehr gerne nachgekommen war.

Liebe Internet-Gemeinde,

ich nehme diese Buchrezension auch zum Anlass mich recht herzlich dafür zu bedanken, dass ihr alle so fleißig dieses Katzenblog besucht und die Beiträge mit netten Worten ergänzt habt, die ihr in den Kommentaren so zahlreich hinterlassen habt. Ihr seid die Besten! Mikesch wird in den kommenden Tagen unter der Internetadresse www.pfoetchenblog.de erreichbar sein. Hier werden KEINE neuen Beiträge mehr erscheinen! Habt Dank für Eure Lesetreue und für Eure Freundschaft. Ich hoffe, wir sehen bzw. lesen uns auf dem neuen Katzenblog wieder, auf dem viele Informationen rund um die Katz‘, Pfoetchenblog-Banner sowie das Logo, neue Gewinnspiele u. v. m. zu finden sein wird. Ich schließe dieses Blog jedoch nicht, ohne vorher noch ein abschließendes Highlight für Euch zu haben.

EIN GEWINNSPIEL FÜR EUCH

Aufgepasst!
Ich verlose unter allen Kommentatoren, die diesen Beitrag kommentieren, das Buch „Mehr Miez im Leben!“ von Sandra Elgaß. Das Gewinnerexemplar wurde von der Autorin persönlich signiert. Sandra Elgaß hinterließ in ihrem Buch eine Widmung an den glücklichen Gewinner ihres Werkes. Der Versand erfolgt auch in die Schweiz bzw. nach Österreich.

Alles, was ihr tun müsst, ist diesen Beitrag zu kommentieren. Wollt ihr kommentieren, aber NICHT am Gewinnspiel teilnehmen, dann muss dies in Eurem Kommentar eindeutig zum Ausdruck kommen. Danke.

Hinweis:
Bei dem Buch, das zum Gewinn ausgeschrieben ist, handelt es sich um ein Autorenexemplar. Das heißt, es ist eine Probeversion, die einen minimalen, kaum sichtbaren Fehler auf dem Cover aufweist. Dieser Fehler ist, dass es am Cover unten und auf der Rückseite links am Rand je einen schmalen weißen Streifen gibt, da der Beschnitt nicht ganz geklappt hat. Aber das Cover von „Mehr Miez im Leben“ ist von vornherein schon grün-weiß sodass dies kaum auffällt.

Original-Buch, ohne Beschnittfehler:

Im Bild oben ist am Gewinnerexemplar am unteren Ende des Buch-Covers ein schmaler weißer Strich (ca. 1 Millimeter) erkennbar, der sich auch auf der Rückseite des Buches zeigt.

Im Bild oben ist am Gewinnerexemplar am linken Buchrand ein kaum erkennbarer weißer Strich (weniger als 1 Millimeter) zu sehen.

Das Gewinnspiel startet Heute (02. Februar 2017) und endet am 19. Februar 2017, 23:59 Uhr. Kommentare, die danach eingehen, können keine Berücksichtigung mehr finden. Ich bitte um Dein Verständnis. Danke. Viel Glück all Denen, die an dem Gewinnspiel teilnehmen!

Bildquelle (Katzenbilder): Sandra Elgaß

 
Bitte beachte UNBEDINGT meine weiteren Hinweise zum Copyright. Danke!
Auf Kurs

Der Pfoetchenblog Newsletter ist da! Mehr über die "Pfoetchenpost" erfährst Du hier.
Wenn Du die Pfoetchenpost per E-Mail erhalten magst, gib' (D)eine gültige E-Mail Adresse ein und klicke auf "abonnieren".
Um Deine Anmeldung zur Pfoetchenpost abzuschließen, auf den Link in der Bestätigungs-E-Mail klicken. Fertig!

RSS-Feed
Wenn Du die Beiträge (=Maunzer) abonnieren möchtest, dann klicke auf die Grafik "Follow meow...".
Um die Kommentare (=FanGemaunze) abonnieren zu können, klicke auf diesen Link: Kommentare abonnieren
PB-Logo
Ich bin stolz Dir an dieser Stelle das Pfoetchenblog-Logo vorstellen zu können. Du darfst es Dir gerne mitnehmen und auf Deinem Webblog einbinden. Weitere Informationen dazu kannst Du hier nachlesen.
Anfragen
Alle Anfragen, die dieses Katzenblog betreffen, bitte ausschließlich an diese E-Mail Adresse versenden: info@pfoetchenblog.de.
Alternativ kannst Du auch das Kontaktformular nutzen.
Blogger Relations Kodex
Gedenken
Du hast Dein geliebtes Tier verloren? Deine Trauer ist unendlich und Deine Sehnsucht nach Deinem Vierbeiner unermäßlich? Dann hast Du auf Benigo die Möglichkeit, Deiner tiefen Trauer Ausdruck zu verleihen (einfach das Logo anklicken).
Der online Tierfriedhof von benigo.de
Benigo - online Tierfriedhof & Gedenkstätte. Hier hast Du die Möglichkeit einen Nachruf online zu stellen; kostenlos. Dabei ist es gleich, um welches Tier (ob Pferd, Hund oder Katze) es sich handelt. Weitere Informationen.
Katzlender
November 2017
M D M D F S S
« Sep    
 12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
27282930  
Der WWF
Einst lebten 100.000 Tiger auf dieser Erde. Heute gibt es nur noch 3.890 Exemplare dieser majestätischen Großkatze. Tiger sind eine vom Aussterben bedrohte Rasse. Raubbau, Wilderei und die Vernichtung ihres Lebensraumes tragen dazu bei, dass die Population der Großkatzen immer weiter sinkt.
Eine Spende kann helfen, den Tigern eine Zukunft zu schenken.
CatButtons
Gutscheinaffe - Weltkatzentag
Cat-Shop
Du bist auf der Suche nach artgerechtem Spielzeug für Deine Katze? Es darf ruhig etwas ausgefallener sein? Dann bist Du bei Manuela Filzmaier genau an der richtigen Stelle. Klicke auf das Banner und Du gelangst direkt zum online Katzenshop.
Ob Catnip & Co., Spielmäuse oder Spielangeln - bei Manuela gibt's das Alles und noch viel mehr (z. Bsp. Bachblüten, Katzenmöbel, Geschenke) zu günstigen Preisen. Reinschauen lohnt sich!
Katzionen
Katzchiv